Im Folgenden erhalten Sie kurze Beschreibungen der von uns angebotenen Untersuchungen und Diagnostiken.

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an.

EKG

An zwei separaten Arbeitsplätzen in der Praxis werden Ruhe-EKG´s geschrieben.
Für Langzeitaufzeichnung (24-Stunden-EKG / Blutdruckmessung) können portable Geräte mitgegeben werden.
Grundsätzlich dient die EKG-Diagnostik zum Ausschluss oder zur Diagnose von

  • Herzrhythmusstörungen,
  • Durchblutungsstörungen am Herzen,
  • Entzündungen von Herzmuskel, Herzbeutel oder Herzklappen
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)

Lungenfunktionstest

Die Lungenfunktionsdiagnostik dient zur Beurteilung der Lungenfunktion. Hierbei dienen spezielle Parameter zur genauen Quantifizierung der Lungenleistung und weisen im Krankheitsfall auf unterschiedliche Lungenerkrankungen wie zum Beispiel die Chronische Bronchitis oder Asthma Bronchiale hin.

Internistische Labordiagnostik

Die vielen unterschiedlichen Laborparameter werden im Rahmen der morgendlichen Blutabnahmen in unserer Praxis zwischen 7.30 Uhr und 9.00 Uhr abgenommen.
Die Ergebnisse liegen in der Regel am Folgetag der Abnahme vor.
Wir bieten unseren Patienten die gesamte Bandbreite der modernen Labordiagnostik an. Die Laborwerte werden individuell auf die jeweiligen Beschwerden oder bekannten Erkrankungen abgestimmt, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Internistische Ultraschalldiagnostik

Zur Beurteilung der Bauchorgane wie

  • Leber,
  • Gallenblase,
  • Bauchspeicheldrüse,
  • Milz,
  • Nieren,
  • Harnblase,
  • Prostata,
  • aber auch der Schilddrüse

führen wir Ultraschalluntersuchungen durch, bei denen es nicht nur auf die modernste Technik ankommt, sondern vor allen Dingen auf das Können und die Erfahrung des untersuchenden Arztes.

Echokardiographie

Die Echokardiographie ist eine spezielle Ultraschalluntersuchung des Herzens. Hierbei kommt unser neues und den modernsten technischen Anforderungen entsprechendes Ultraschallgerät zum Einsatz. Im Gegensatz zur herkömmlichen Ultraschalldiagnostik verfügt dieses sogenannte Dopplergerät (nach dem Salzburger Physiker Doppler) über die Fähigkeit, fließende Blutströme farblich und akustisch darzustellen. Dies ermöglicht die Beurteilung von Fließeigenschaften wie zum Beispiel der Geschwindigkeit des Blutes, was wiederum Rückschlüsse auf Krankheitsprozesse erlaubt.
Die Echokardiographie erlaubt anhand standardisierter Parameter Rückschlüsse auf Herzklappenfehler, Herzmuskelschwäche und vor allem zur Diagnostik bei Verdacht auf Herzinfarkt.

Dopplersonographie

Die Carotisdopplersonographie dient zur individuellen Abschätzung des Schlaganfallrisikos von Patienten mit entsprechendem Risikoprofil. Hierbei werden die Halsschlagadern (A. carotis communis, -interna,-externa) und die Blutstromflußprofile in diesen Gefäßen dargestellt.
Es ist anhand diverser Studien belegt, dass ca. 60% aller Schlaganfälle ihren Ursprung in diesen Gefäßen nehmen, weshalb die Behandlung von zum Beispiel Kalkablagerungen in diesen Gefäßen (Arteriosklerose) zur Vorbeugung von Schlaganfällen sehr wichtig ist.

DMP (Disease Management)

Diese von den Krankenkassen empfohlene Programme dienen zur regelmäßigen Überprüfung und Risikoabschätzung bei chronisch verlaufenden Erkrankungen.
Wir bieten DMP´s an für

  • Diabetes Mellitus Typ II
  • koronare Herzkrankheit
  • COPD
  • Asthma Bronchiale

Ernährungsberatung

Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie eine spezielle Beratung in puncto Ernährung wünschen. Sei es aufgrund einer bestehenden Zuckerkrankheit oder Darmerkrankung wie zum Beispiel der Divertikulose oder chronisch entzündlicher  Darmkrankheit wie M. Crohn oder Colitis Ulcerosa.
Selbstverständlich liegen in der Praxis zusätzlich speziell abgestimmte Informationsbroschüren aus.

Gesundheitsuntersuchung

Diese zweijährliche Vorsorgeuntersuchung empfehlen die Krankenkassen den über 35-jährigen Versicherten. Hierbei wird vom Arzt die Krankengeschichte des Patienten erhoben.
Weiterhin beinhaltet die Gesundheitsuntersuchung

  • eine körperliche Untersuchung,
  • die laborchemische Bestimmung des Blutzuckerwertes sowie der Cholesterinwerte,
  • gegebenenfalls ein EKG.

Bedarfsweise kann zusätzlich eine Darmkrebsvorsorge erfolgen.